Eine Rechtsschutzversicherung kann vor hohen Kosten bei Streitigkeiten helfen, doch alle Bereiche können so nicht wirklich abgedeckt werden. Zudem sind die meisten Tarife unübersichtlich, was die Auswahl noch zusätzlich erschwert.

Vor Abschluss vergleichen

assistant-18993_640Dies ist wichtig, damit dann zuerst einmal der günstigste Tarif gefunden werden kann. Doch bevor solch ein Vergleich stattfindet, sollte sich jeder klar sein, für welchen Bereich die Rechtsschutzversicherung sein soll. Nur wenige bieten einen Schutz gegen Mietstreitigkeiten, Arbeitsrecht und Verkehrsrecht in einer Police an. Allerdings gibt es gerade in diesem Bereich bei den Tarifen erhebliche Preisunterschiede. So gibt es schon günstige Tarif die etwas mehr als 100 Euro im Jahr kosten, doch hier muss das sogenannte Kleingedruckte genau gelesen werden. Andere können mit mehr als 250 Euro dann die Haushaltskasse doch sehr belasten. Dafür gibt es hier weniger Klauseln, die für einen Laien unverständlich sind.

Nur wenige Vergleichsportale geeignet

Auch dies hat der Test ergeben, denn nicht alle Vergleichsportale sind für einen solchen Vergleich wirklich geeignet. In den meisten wird einfach nur der günstigste Preis angezeigt, ganz ohne auf den Inhalt der Rechtsschutzversicherung Bezug zu nehmen. Solch ein Vergleich kann dann im Schadensfall dann erheblich teurer werden, denn immer, dann wenn die Versicherung nicht zahlt. Um dies zu vermeiden, sollte daher auch mehr als ein Rechtsschutzversicherung Vergleich durchgeführt werden. Nur so kann sich dann jeder sicher sein, den besten Tarif gefunden zu haben. Natürlich gibt es auch Direktversicherungen, doch hier ist immer das Sogenannte Kleingedruckte genau zu lesen. Nur so kann dann festgestellt werden, ob es sich lohnt die Versicherung abzuschließen.

Stiftung Warentest hat getestet

Dies ist oftmals der beste Weg um schon einmal eine Auswahl zu treffen, da hier wirklich alles getestet wurde. Hierzu gehört dann auch die Zahlungsmoral der Versicherungsgesellschaft, denn diese ist oftmals mehr als negativ. Andere wiederum sind in diesem Bereich schnell und oftmals auch kulant, gerade wenn es sich um Grenzfälle handelt. Hier wird dann in der Regel für den Kunden entschieden, also die Versicherung bezahlt. close-159133_640Dies kann natürlich bei einem Vergleich nicht direkt festgestellt werden, womit dann der Test von Stiftung Warentest mehr Einblick in eine Versicherung gibt. Daher sollte auch dieses Testergebnis immer zurate gezogen werden, um so den besten Tarif und somit auch die beste Versicherung zu finden.

Zeit ist hier wichtig

Vor Abschluss sollte sich jeder ein wenig Zeit nehmen, damit dann auch wirklich die beste Versicherung gefunden werden kann. Schnell kann hier falsch sein, gerade wenn dann die Rechtsschutzversicherung nicht nur für einen Bereich sein soll. Allerdings ist die Auswahl an Versicherungen sehr groß, genauso wie dann auch die Preise. Somit sollte all dies beachtet werden, damit dann die beste Versicherung einfach gefunden wird. Selbstverständlich kann die Rechtsschutzversicherung auch immer nach der Haushaltskasse ausgesucht werden, damit diese auch noch bezahlbar bleibt. Denn auch hierfür gibt es Lösungen, die dann dazu noch alles bieten. Ein wenig in die Materie einarbeiten kann hier auch nicht Schaden, da auch ein Test immer nur eingeschränkte Kriterien hat. Somit kann jeder seinen Tarif finden, um dann auch richtig gut abgesichert zu sein.